Programm 2017

6. April
Dr. Arne Kesting – TomTom Mobility Solutions
Big Data Analytics for Traffic Information & Management

Prof. Dr.-Ing. Dirk Heinrichs – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Verkehrsforschung
Autonomes Fahren findet Stadt: Eintrittsszenarien und ihre Bedeutung für kommunale Stadt- und Verkehrsplanung

4. Mai
Mark Hakim –  Qosmotec Software Solutions GmbH
Wie weit reicht die Fahrzeug-zu-Fahrzeug Kommunikation? – Eine Analyse basierend auf Funkkanalsimulationen

Prof. Dr.-Ing. Thomas KürnerInstitut für Nachrichtentechnik Technische Universität Braunschweig
Hybride Ansätze für die Fahrzeug-zu-X-Kommunikation

1. Juni
Prof. Dr. Anita Schöbel – Universität Göttingen
Integration von Passagierströmen zur Verbesserung der Anschlussdisposition im Zugverkehr

Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht – Technische Universität Berlin
Wege für den Güterverkehr auf der Schiene, um das Nischendasein zu beenden

Juli – Sommerpause

10. August
Dipl.-Ing. Michael Seemann – Benannte Stelle Interoperabilität Bahnsysteme beim Eisenbahn-Bundesamt
Die Zugfahrt eines EuroCity von Verona nach München unter dem Aspekt der Interoperabilität im europäischen Eisenbahnverkehr

Prof. Dr.-Ing. Thomas Siefer – Leiter des Instituts für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb an der Technischen Universität Braunschweig
Taktangebote im Fernverkehr – Konsequenzen für Fahrpläne und das Angebot im Schienenverkehr

5. Oktober
Prof. Dr. Marcus Baum – Institut für Informatik, Universität Göttingen
Sensorfusion und Multi-Objekt-Verfolgung für die Fahrzeug-Umfelderkennung

Prof. Dr. Frank Köster – Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR)
Kamerabasierte Erfassungstechnik im Testfeld Niedersachsen

2. November
7. Dezember